280 SL

Mercedes präsentierte seinen SL der neuen Generation mit der werksinternen Bezeichnung W113 auf dem Genfer Auto-Salon 1963. Er sollte den 190 SL und den legendären 300 SL ersetzen.

Der W113 SL wurde unter der Schirmherrschaft vom Technischer Direktor Fritz Nallinger, Oberingenieur Rudolf Uhlenhaut und Stylingleiter Friedrich Geiger entwickelt. Chefdesigner waren Paul Bracq und Béla Barényi; sie kreierten das markante, leicht konkave Hardtop, das diesem Fahrzeug den Spitznamen „Pagode“ einbrachte.

Der Mercedes SL war schon seit langem der Inbegriff des zweisitzigen Mercedes-Cabrios. Teuer, exklusiv, schnell, und von atemberaubender Schönheit – der SL ist in allen seinen Karosserieformen einer der begehrtesten auf dem Markt verfügbaren Klassiker, und ganz besonders trifft dies auf die Pagode zu.

‘Die Mercedes-SL waren schon immer mehr Tourenfahrzeuge der Superlative als hochgezüchtete Fahrmaschinen, aber dies tut ihrer Beliebtheit keinen Abbruch. Im Gegenteil: Sie entwickelten sich zu den besonders gesuchten Stücken. Ihr Schwerpunkt liegt auf hoher Nutzbarkeit; mit einem hohen Grad an Alltagstauglichkeit, Komfort und Leistung machen sie auch lange Fahrten zu einem mühelosen Genuss.’

Falls Sie in einen Klassiker investieren möchten, um ihn nach Ihren eigenen Wünschen restaurieren zu lassen: Wir führen immer einen Bestand an Fahrzeugen, die auf eine Restaurierung oder Instandsetzung warten.

Sie können ein Fahrzeug als Grundlage auswählen und Ihre Wünsche für Innenraum und äußeres Erscheinungsbild festlegen; wir erstellen Ihnen dann ein schriftliches Angebot mit einem geschätzten Zeitrahmen.Restaurierungen von klassischen Mercedes W113 und W111 sind seit der Gründung von Motor Classic im Jahr 1995 der Kern unseres Geschäfts.

Echte Werte
'Kompromisse sind die Wegweiser zur Straße der Mittelmäßigkeit.'

Jede Sammlung europäischer Automobile braucht einen Mercedes-Benz der Baureihe W113 in authentischer Concours-Qualität – anderenfalls ist sie nicht komplett.

“Zeitlose Eleganz.“”
Eleganz ...ohne Verlust der sportlichen Note.

Die Pagode wurde nie in großen Stückzahlen gebaut; sie war als Neuwagen teuer, für lange Zeit jedoch ein relativ erschwinglicher Klassiker.Diese Zeiten sind jedoch lange vorbei; die Preise sind in astronomische Höhen gestiegen. Heutzutage gibt es so etwas wie billige Pagoden nicht mehr, außer vielleicht Ruinen, die eine Vollrestaurierung benötigen – diese Option steht nur sehr privilegierten Enthusiasten zur Verfügung.

Auf dem Markt gibt es viele Pagoden – die für Sie richtige zu besitzen, ist eine Investition für die Zukunft.

Aus dem Blickwinkel der Geldanlage haben diese schönen Automobile in den letzten 5 Jahren eine enorme Wertsteigerung erfahren, da erstklassige Exemplare immer schwieriger zu finden sind. Sie versprechen nicht nur hohe Wertzuwächse, sondern bieten auch ein außergewöhnliches Stück Technik und viel Freude am Fahren.

Ein Spitzenklassikeraller Zeiten

Kontakt NEHMEN SIE KONTAKT MIT UNS AUF!

Senden Sie uns eine E-Mail über Ihr Projekt oder melden Sie sich an.